Wir verwenden Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Menu

NOW, NOW

NOW, NOW

24.05.2018 - Köln

LIVE 2018

Indie Pop Duo aus Minneapolis meldet sich runderneuert mit zwei Singles zurück. Neues Album in Kürze! Zwei exklusive Deutschlandtermine Ende Mai!

Die 2003 in Minneapolis von den beiden Schulfreunden KC Dalager (voc, keys, git) und Brad Hale (dr, perc, backing voc) als Now Now Every Children gegründete Band hat bereits mehrere Metamorphosen durchlebt. Seit die Band am 8. Mai 2017 sämtliche Inhalte ihrer Social Media Kanäle gelöscht und durch ein Teaser Video ersetzt hat, läuft die nächste Phase, die mit den beiden im vergangenen Jahr veröffentlichten Singles ›SGL‹ und ›Yours‹ auch akustisch eingeläutet wurde. Selten hat US Indie-Pop so charmant geklungen – das macht große Lust auf ein neues Album, aus dem die Band bei ihren beiden Deutschlandshows bereits Songs live vorstellen wird!

Das schöne englische Sprichwort »a change is as good as a rest« besagt, das eine Pause bisweilen einen ebenso guten Effekt haben kann wie eine Veränderung – und wenn eine Band beinahe als Synonym für Veränderung stehen könnte, wären Now, Now ziemlich geeignete Kandidaten.

Nachdem KC Dalager und Brad Hale sich im Alter von sechzehn Jahren in der Marching Band ihrer Schule kennenlernten und irgendwann begannen, gemeinsam Songs zu schreiben, gründeten sie 2003 die Band Now, Now Every Children und machten sich in Minneapolis und Umgebung einen Namen. Schon hier stockten sie die Bandbesetzung nach Bedarf auf, so dass es neben den beiden kein dauerhaftes Line Up gab. Nach Veröffentlichung zweier EPs auf dem in Minneapolis ansässigen Indie-Label Afternoon Records veröffentlichte die Band 2008 ihr Debut ›Cars‹ und supporteten Paramore auf ihrer Europatournee. Das Jahr 2010 sollte im Zeichen drastischer Veränderungen stehen: Die Band verließ nicht nur ihr Label, sondern kürzte den Bandnamen auf Now, Now – ein Neustart, der sich in der selbstveröffentlichten ›Neighbors‹ EP niederschlug, deren Titeltrack es sogar in den Soundtrack einer Folge von ›Grey´s Anatomy‹ schaffte. 2011 unterschrieb die Band bei Trans Records, dem Label des Death Cab For Cutie Gitarristen Chris Walla, auf dem 2012 schließlich ihr zweites Album ›Threads‹ erschien. Nach drei Jahren des Komponierens, Aufnehmens und dem Spielen zahlloser Konzerten und Tourneen fanden sich Now, Now körperlich und mental ausgebrannt wieder und stellten alles in Frage. Andere Bands wären hier möglicherweise zerbrochen, aber KC Dalager und Brad Hale taten das einzig richtige: Statt neue Musik zu erzwingen, wendeten beide sich anderen kreativen Feldern zu. Musik machten sie zwar weiterhin, aber ausserhalb von Now, Now.

Hale lernte, andere Bands zu produzieren und kreierte als Künstler Artworks für Bands wie The National, Sylvan Esso oder The War On Drugs, Dalager wendete sich dem Schreiben zu und stellte sich Unsicherheiten, die sie ihr bisheriges Leben lang mit sich herumtrug –so schoben beide Stück für Stück alle Hindernisse beiseite und machten den Weg frei für neue Songs.

In 2014 vermeldeten Now, Now neue Aktivitäten in Sachen Musik. Über die sozialen Medien hielten sie während der Bandpause Kontakt zu ihren Fans – und stellten am 8. Mai 2017 dort schließlich alles auf Null. Ihre grandiose und superlässige Single ›SGL‹ wurde am 11. Mai veröffentlicht – am selben Tag, an dem auch ihre langjährige Gitarristin Jess Abbott in aller Freundschaft die Band verließ. Ein Umstand, der KC Dalager und Brad Hale zurück auf die Zweier-Dynamik der Anfangstage zurückwarf – allerdings unter gänzlich anderen persönlichen Vorzeichen. Beide hatten sich persönlich und künslterisch so stark weiterentwickelt, dass sie nicht nur wesentlich befreiter an ihre Rollen innerhalb der Band herangehen konnten, sie lernten auch, sich blind aufeinander verlassen zu können.

Am 15. September erblickte mit ›Yours‹ ein weiterer neuer Song das Licht der Welt, der die Latte für das kommende, dritte Album der Band äußerst hoch hängt.

Wer aktuelle Live-Videos von Now, Now gesehen hat, ahnt, dass sich hier ein neuer Stern am US Indie-Pop-Firmament erhebt, der gerade erst anfängt, richtig zu strahlen!

Additional Info

Media

Contact Infos