Wir verwenden Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.

Menu

Demob Happy & Tigercub

Demob Happy & Tigercub

20.10.2016 - Köln

LIVE IN KÖLN

Ermutigt durch das Feuer, welches sie mit ihrer Debüt-Single “Succubus” 2014 im europäischen Rock-Underground gelegt haben, starten Demob Happy nun zur großen Tournee durch 21 Städte. Start des Marathons wird ein Konzert im Hamburger Club „Grüner Jäger“ sein.

Hatten sie bereits im vergangenen Jahr zuerst für Schwelbrände in den kleinen Clubs des UK gesorgt, zogen sie dort mit ihren impulsiven Garage Rock-Zornesausbrüchen längst in die größeren Venues um. Schließlich hatte ihre abenteuerlich wilde Single in ihrer Heimat für eine Welle der medialen Anerkennung gesorgt, um es mal vorsichtig zu sagen. Ihr Name prangte von Lorbeer umrankt in NME, DIY, Classic Rock und Q, die Nennung von Demob Happy in der NMEListe „50 New Bands Set To Storm 2015“ und ein Date mit DIYs „Hello 2015“ waren die irgendwie logische Folge.

Auch wenn behauptet wird, sie würden die Großspurigkeit der Queens Of The Stone Age für ihre Zwecke nutzen, wenn man ihnen die rohe Energie der frühen Kings Of Leon unterstellt oder gleich sagt, sie klängen wie ein letztes Mal aufgesprungene Nirvana, die jetzt plötzlich die Kinks covern - am Ende wird doch jedem schnell klar: Demob Happy haben definitiv ihr eigenes Ding am Laufen. Das Quartett aus Newcastle kommt daher wie ein Yellow Submarine, das mit dreckig schleppenden Gitarren, scheppernden Drums, der Ausstrahlung eines bummeligen Nichtstuers und dem Geheul von Leadsänger Matt Marcantonio befeuert wird.

Ob Demob Happy nun vor Gericht ziehen, um die Rückgabe ihres wieder mal von der „Noise Police“ einkassierten Equipments zu erstreiten, ob sie Musikvideo für das irgendwie niedliche Budget von zehn Pfund drehen, ob sie Songwriting, Recording und Produktion in DIY-Manier nicht aus den Händen geben und ihre Amps nach der Studio-Session gegen Pfand wieder im
Laden abgeben: Demob Happy gehen nicht den leichten Weg. Sie lassen es bloß so aussehen.

“A joyride through rock’s sleazier back alleys” - The Guardian
“Demob Happy are readying a 2015 dominance” – DIY
“Crowned Brighton’s most exciting band…downright thrilling” – NME
"Tongue firmly in cheek, but the music is deadly serious!" – Zane Lowe, BBC Radio 1
"The gutter, the gulley, THE GIRTH!" - Phil Taggart, BBC Radio 1

 

Additional Info

Contact Infos