Ich willige ein

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies um die Seite zu nutzen. Mehr erfahren

         

28.10.2020, Bochum
Toxic Brother Tour 2020

Mother´s Cake




Location: Rockpalast   
Hauptstraße 200, 44892 Bochum
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ticket Preise: 18,00 € zzgl. Gebühren
Mother´s Cake         

Verlegt auf den 31.03.2021 - Bereits gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit!

-------------------------------

Nach ihrer erfolgreichen Februar-Tournee wollen Mother’s Cake in dieser schwierigen Zeit ein positives Zeichen setzen und kündigen den zweiten Teil ihrer „Toxic Brothers“-Tournee für Oktober 2020 an. Die österreichische Psychedelic Rock-Band möchte auf den acht geplanten Konzerten ihr neues Album „Cyberfunk!“ vorstellen, das im September 2020 erscheinen wird. Dazu die Band über die Beweggründe, wieder live auftreten zu wollen: „Hey Leute, wir sind uns natürlich bewusst, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht wissen, ob wir diese Shows überhaupt spielen werden können. Aber wir sind Musiker, das heißt, wir nehmen Platten auf und spielen Konzerte, das ist unser Leben, unsere Leidenschaft.  Eines ist ganz klar, Eure Gesundheit und Sicherheit haben unsere oberste Priorität und vielleicht gaukeln wir uns heute auch nur ein bisschen Normalität vor. Wir sind trotzdem hoffnungsvoll, dass im Herbst die Zeit für Konzerte sein kann. Wir können es nicht abwarten, die Vielfalt und das Leben zu feiern und einander dabei in die Augen zu schauen“.

Der Weg von Mother‘s Cake hat die Band über Hunderte von Konzerten zwischen Manchester, Melbourne und Mumbai, Auftritten mit Wolfmother, Iggy & The Stooges, Omar Rodriguez Lopez, Alice In Chains oder Limp Bizkit, dazu vier erfolgreiche Studioalben und ihr megalomanisches „Live at Pompeji“-Tribut auf der Ski-Schanze von Bergisel aus dem vorletzten Jahr direkt zurück zu den eigenen Wurzeln geleitet: Mother’s Cake entstehen im November 2008 aus der Band Brainwashed, als sich deren Mitglieder Yves Krismer (Gitarre, Vocals) und Benedikt Trenkwalder (Bass) mit Jan Haußels (Drums) für eine spontane Jam-Session verabreden. Dabei entsteht eine Mischung aus Funk, Hardrock und progressiven, psychedelischen Teilen. Mit ersten Gigs in Innsbruck und Umgebung erspielen sich Mother's Cake rasch eine große Fangemeinde. Nach einer EP erscheint im Oktober 2012 das Debüt „Creation’s Finest“ (GAB Music), auf der ersten Singleauskopplung „Soul Prison“  ist Ikey Owens, Ex-Keyboarder von The Mars Volta, zu hören. Der Song wird zum YouTube-Hit mit mehr als 390.000 Views. Im Januar 2013 gewinnen Mother’s Cake den ‚Austrian Newcomer Award‘. In diesem Jahr spielen sie mehr als 50 Shows, supporten u.a. die Deftones, Iggy Pop & The Stooges und die Omar Rodruigez

Lopez Group. 2014 erfolgt die erste Welttournee mit u.a. zwölf Headliner-Auftritten in Australien und einer Support-Tour mit den britischen Prog-Metallern Anathema durch 20 Länder. Mit der zweiten CD „Love The Filth“ (2015) spielt man u.a. vier Shows mit Limp Bizkit in Deutschland und Großbritannien. Nach dem dritten Werk „No Rhyme No Reason“ (2017, Platz 21 der Charts in Österreich) erscheint Anfang 2018 das zweite Live-Opus „Live At Bergisel“. „Toxic Brother“ heißt die 1. Single aus dem 4. Studio-Album „Cyberfunk!“ das im September erscheint.




INFOS

Ticketbestellung für Menschen mit Behinderung

Inhaber eines Behinderten-Ausweises, in dem die Erfordernis einer Begleitung eingetragen ist, erhalten die Begleiterkarte für unsere Veranstaltungen...
>> mehr Infos << 

Kinder- und Jugendschutz bei unseren Veranstaltungen

Wir freuen uns, dass auch Jugendliche unsere Veranstaltung besuchen und stellen uns daher - wie es vom Gesetzgeber gefordert wird...
>> mehr Infos <<